Pink - All I Know So Far: Setlist

Nach zwei Jahren Wartezeit ist es endlich wieder soweit: P!nk droppt ein neues Album! Neben dem mittlerweile sehr berühmten Track „Cover Me In Sunshine“ debütiert auch „All I Know So Far“. „Cover Me In Sunshine“ hat P!nk gemeinsam mit ihrer Tochter produziert. Dieser besondere Song soll die Liebe zwischen Mutter und Tochter besonders hervorheben.

Irgendwo, in irgendeinem Radio, läuft ein P!nk-Song – das ist seit 20 Jahren so. Sie öffnete für NSYNC und überlebte sie dann; sie schrieb mit den Indigo Girls eine überraschend zarte Anti-Bush-Ballade Ihr neues Album ''All I Know So Far: SetList'' ist ein Live-Album, das 2019 während der Beautiful Trauma World Tour des Sängers aufgenommen wurde. Neben „All I Know So Far“ und den Live-Mitschnitten der Beautiful Trauma World Tour wird All I Know So Far: SetList auch P! nks Dankesrede für den MTV Video Vanguard Award sowie „Cover Me in Sunshine“, ihr Duett mit ihrer Tochter Willow, das sie im Februar veröffentlichte. Gleichzeitig ist ALL I KNOW SO FAR der Titel der Musik Dokumentation mit und über den internationalen Superstar PINK. Der Film zeigt die preisgekrönte Performerin und Musikerin PINK auf ihrer rekordverdächtigen Welttournee Beautiful Trauma im Jahr 2019. Zugleich gibt der Film einen Einblick darüber, wie PINK es schafft ihr Leben als Mutter, Frau, Chefin und Performerin in Einklang zu bringen. Regisseur Michael Gracey (The Greatest Showman) mischt Filmmaterial von der Straße, Interviews hinter den Kulissen und persönliches Material und gibt einen realistischen Blick hinter die Kulissen des Zirkus, den sie Leben nennt.

Tracklist

1. Just Like a Pill (Live)
2. Who Knew (Live)
3. Funhouse/Just A Girl (Live)
4. River (Live)
5. Just Give Me a Reason (Live)
6. Time After Time (Live)
7. Walk Me Home (Live)
8. I Am Here (Live)
9. F**kin‘ Perfect (Live)
10. MTV Video Vanguard Award Speech
11. Cash Cash Remix intro/What About Us (Live)
12. Cover Me In Sunshine
13. All I Know So Far
14. Bohemian Rhapsody (Live)
15. We Are The Champions (Live)
16. So What (Live)


Drucken