Olivia Rodrigo - Sour

Album der Woche Zugriffe: 648

Die meisten Streams innerhalb eines Tages. Die erfolgreichste Debütsingle der US-Chartgeschichte. „Drivers License“ der 18-jährigen Olivia Rodrigo ist ein einziger Superlativ. Mit dem Album „Sour“ beweist sie, dass sie kein One-Hit-Wonder ist.

Haltet die Welt an: Das meist erwartete Debütalbum des Jahres 2021 ist da. Acht brandneue Songs, drei globale Hits und der unaufhaltsame klangliche Ehrgeiz eines achtzehnjährigen Popstars erobern in den 35 Minuten von “SOUR” die Gegenwartskultur. Das Album in voller Länge, das komplett von ihr mitgeschrieben wurde, zeigt Rodrigos unglaubliches Talent, komplexe Emotionen in wirkungsvollen, dynamischen Popsongs einzufangen. Olivia mag im Moment einer der größten aufstrebenden Stars des Pops sein, aber das bedeutet nicht, dass sie auf dem Album ausschließlich teenfreundlichen Kaugummi-Pop serviert hat. Es gibt Elemente von Alternative Rock, Alt-Pop, etwas Country und definitiv viel Folk. Die rekordverdächtige 18-Jährige folgt ihrem Erfolgshit Drivers License mit einem beeindruckenden Debütalbum aus Pop-Punk-Screamers und zarten Balladen

Tracklist

1. brutal
2. traitor
3. drivers license
4. 1 step forward, 3 steps back
5. deja vu
6. good 4 u
7. enough for you
8. happier
9. jealousy, jealousy
10. favorite crime
11. hope ur ok

Drucken