Bastille - Doom Days

Bastille - Doom Days

Sie sind wieder da! Bastille melden sich mit ihrem dritten Studioalbum "Doom Days" zurück. In den vergangenen Monaten und Jahren konnten Dan Smith, Kyle Simmons, Will Farquarson und Chris “Woody” Wood dank harter Arbeit, ihrem Talent und viel Glück internationale Nummer-eins-Hits veröffentlichen und mit ihren ersten beiden LPs “Bad Blood” und “Wild Word” die Spitze der britischen Charts einnehmen.

Ihren Durchbruch hatten Bastille 2013 mit dem Hit "Pompeii" (2013). Seither hat sich einiges getan, denn inzwischen haben Sänger Daniel "Dan" Campbell Smith, Keyboarder Kyle Jonathan Simmons, Bassist Will Farquarson und Schlagzeuger Christopher "Woody" Wood bereits zwei Alben herausgebracht und etliche Konzerte hinter sich. Die Arbeit zum dritten Album "Doom Days" war eigentlich schon im vollen Gange, als die Band sich entschied noch einmal alles auf links zu drehen. Im Interview hat Sänger Dan verraten, dass vor allen Dingen ihre Tour mit einem Orchester und einem Gospel Chor den neuen Sound geprägt hat. Außerdem wollten Bastille auch eine gehörige Portion 90er mit in die neuen Songs bringen. Das Ergebnis sind 11 neue Songs auf "Doom Days". Im Werk geht es um die mysteriöse Beziehung zwischen den Menschen und ihren Smartphones. “Die eigentliche Story ist die, dass diese bildliche Apokalypse außerhalb des Hauses und auf dem Smartphone stattfindet, jedoch verbringst du eine wunderbare Zeit mit deinen Freunden. Es geht um die kleinen Dinge, die bei einer Nacht voller Spaß passiert”, sagte Frontmann Dan und fügte im Gespräch mit der australischen Website “Music Feeds” hinzu, dass wir alle eine Art Abhängigkeit von unseren kleinen Gadgets entwickelt haben.

Tracklist / Infos

01. Quarter Past Midnight
02. Bad Decisions
03. The Waves
04. Divide
05. Million Pieces
06. Doom Days
07. Nocturnal Creatures
08. 4AM
09. Another Place
10. Those Nights
11. Joy


Drucken